Romana Ganzoni
    Autorin

Bio

Romana Ganzoni, geboren vor dem Zvieri. Es war ein Dienstag. Es war April und Scuol. 1967. Der Kopf glänzte zwetschgenblau. Später Matura in Ftan et cetera. Im Wesentlichen unverändert. Blaue Handtasche. Darin etwas zum Schreiben. Immer wieder Arbeit am Roman. Erzählungen, Gedichte, Essays. Kommentare und Kolumnen in verschiedenen Zeitungen und Blogs.

 

Der Erzählband „Granada Grischun“ ist Mitte März 2017 bei Rotpunkt, Zürich erschienen.

Auszeichnungen
und Wettbewerbe

Unter den 25 besten Texten (aus 1500) des „Münchner Kurzgeschichten-Wettbewerbs“, (2016)

Nominiert für den „Premi Term Bel“ (2016)

Gewinnerin des Essay-Wettbewerbs, Berner Bund (2015)

Beim Lyrikwettbewerb des ‘Blauer Salon’ (D) gingen über 700 Texte ein, mein Gedicht kam in die Auswahl der glücklichen Zwanzig (2015)

Literaturhaus Zürich, Text des Monats (2015)

Unter den besten 43 Texten (aus über 600) des Walter-Kempowski-Förderpreises, Hamburg (2015)

Werkbeitrag des Kanton Graubünden (2014)

Nominiert für den Bachmannpreis (2014)

Aufnahme in Anthologie des Würth Preises, Uni Tübingen (2014)

Gewinnerin Literatur-Wettbewerb von „Literaare“, Literaturfetstival, Thun (2013)

Gewinnerin Wettbewerb „Fantasie an die Macht“, Salzburg, Literaturmagazin „Salz“, (2013)

Literaturhaus Zürich, Text des Monats (2013)

Gewinnerin Wettbewerb von Lektorat Literatur, Basel (2013)

Pressestimmen

Bündner Tagblatt, Portrait 2014 buendnertagblatt.pdf

Engadiner Post, Portrait 2014 portraitep.pdf
Schweiz am Sonntag, Graubünden, Portrait 2014 sas_ganzoni_2014-06-29.pdf
Schweiz am Sonntag, Nordwestschweiz, Portrait 2014, sasnordwestschweiz.pdf

Fragebuch, November 2013
Mia vita, mia musica Interview und Musik, 2013 (mp4)

La schocca s-charlatta über die Engadiner Tracht, 2011 (mp4)

Bilder